OK
×
Actievoerder
Eddie Wolfswinkel

Lopen tegen Lyme

                                                             Für deutschen Text nach unten scrollen Scorrere verso il basso per traduzione Italiano Hoi mijn naam is Eddie.  Een paar jaar geleden is er bij mij Lyme geconstateerd. Dit kwam voor mij niet geheel onverwacht uit de lucht zetten.  Ik ben boswachter bij staatsbosbeheer en laat de ziekte nou beroepsziekte nummer 1 zijn. Wel ben ik er achter gekomen dat er niet veel bekend is over de ziekte van Lyme. Huisartsen weten vaak niet wat het inhoud om lyme te hebben en/of hoe de ziekte zich ontwikkeld. Het is namelijk een sluimerende ziekte die grote gevolgen kan hebben.  Het kan je spieren aantasten, je kan deels verlamd raken en in het ergste geval kun je een hartstilstand oplopen. 

Na een aantal jaren strubbelen met de gezondheid, ben ik er weer aardig boven op gekomen. Ik besef me maar al te goed hoe belangrijk een goede gezondheid is. Deze sluimerdere ziekte wil ik graag onder de aandacht brengen door te wandelen vanuit het zuidelijkste puntje van Italie terug naar Nederland. Een mooie reis wat het nog mooier maakt als je er een goed doel aan koppeld. 

De opbrengst gaat naar Stichting tekenbeetziekten. Deze stichting wilt een speciale kinder kliniek oprichten voor kinderen met lyme. Bij kinderen is het moeilijk om lyme te constateren en kinderartsen weten vaak niet de specifieke behandeling te geven die ze nodig hebben. De artsen die gespecialiseerd zijn in lyme hebben weer net niet de kunde van een kinderarts. En zo valt een kind met lyme een beetje tussen wal en schip. Een speciale kliniek zou hiervoor de uitkomst zijn. 

 

Lopen tegen lyme

Hier wil ik dus graag voor lopen, ik verwacht in oktober 2021 mijn wandelschoenen aan te trekken en met mijn reis te kunnen beginnen. 

Vind je het leuk om mij te volgen? dan kan dat via polarsteps, hier zal ik in de aanloop van mijn reis zo nu en dan wat rondwandelingen posten. en uiteraard de reis zelf bijhouden. ( http://polarsteps.com/EddieLopentegenlyme )

 

Mein Name ist Eddie Wolfswinkel, geboren 1994 und aufgewachsen in Bunnik in Utrecht, Niederlande.

Als kleiner Junge bin ich gerne nach draußen gegangen. Erkunden und Wandern in den wunderschönen Wäldern des Utrechts Heuvelrug mit meinen Eltern. Ein echter Naturbursche. So war schon früh klar, dass ich Förster werden würde. Nach meiner MBO-Ausbildung beim Helicon in Velp (der Wald- und Naturausbildung) hatte ich mein Diplom in der Tasche und durfte mich Förster nennen.

 

Seit 2014 arbeite ich für Staatsbosbeheer auf Terschelling. Eine wunderschöne Watteninsel, aber ... eine Insel voller Zecken. Jedes Jahr musste ich durchschnittlich etwa 50 Zecken von mir pflücken.

Als mein Vertrag auf Terschelling nach drei Jahren auslief, packte ich meine Sachen und fuhr nach Zeeland. Staatsbosbeheer dort suchte einen Förster für das schöne Schouwen-Duiveland.

Mitte 2017 begann sich die Borreliose in chronischer Müdigkeit, Herzrhythmusstörungen und später auch Sehstörungen zu äußern. Wahrscheinlich schon auf Terschelling erkrankt, denn komischerweise habe ich in Zeeland fast keine Probleme mit Zecken. Nicht, dass sie nicht da wären, im Gegenteil, aber abends muss ich sie kaum rausnehmen.

 

Allmählich geht es mir besser. Ich habe meine Ernährung umgestellt und fühle mich viel fitter als noch vor ein paar Jahren. Wo ich 2019 rund um die Uhr geschlafen habe und morgens nicht fit aufgewacht bin, habe ich jetzt sogar wieder Lust auf eine Party (wer nicht).

 

Das Besondere ist, dass man, wenn man sich etwas besser fühlt, erst merkt, aus welchem Tal man kommt. Ein interessantes Beispiel: Ich habe schon seit meiner Kindheit in Gärten gearbeitet und Leitern an die Dachrinne gestellt, um sie zu reinigen. Bis 2017 ließ die Kraft in den Armen nach, bis ich 2019 keine Leiter mehr heben konnte. Das ist mir nie wirklich in den Sinn gekommen. Ich dachte nur "diese Leiter ist schwerer als ich mich vom letzten Mal erinnere". Jetzt, wo es mir wieder etwas besser geht, wird mir klar, was ich schon lange nicht mehr konnte. Diese zu schwere Leiter erwies sich als nicht so schwer. Aber die Kraft war einfach nicht da.

 

Zu erkennen, was das Leben einem geben kann, im positiven wie im negativen Sinne, bringt mich auf meine Reise. Ich hatte immer vor, nach meiner Ausbildung zu reisen. Aber das Glück wollte es, dass ich Förster werden konnte. Das Reisen wurde auf die lange Bank geschoben, aber es ist mir immer im Kopf geblieben. Aber weil das Leben einfach zu kurz ist und sich manchmal als kürzer erweist, als man denkt, habe ich nun begonnen Träume aktiv zu verwirklichen. "Es ist Zeit für eine Reise."

 

Vor ein paar Jahren sah ich einen Dokumentarfilm über jemanden, der eine lange Strecke zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegte. Das fand ich sehr beeindruckend. Dass dieser Herr reisen konnte, ohne den Planeten zu

schädigen, auf dem wir leben. Das wurde ein Ziel für mich. Nach ein wenig Recherche stellt sich heraus, dass es viele Fernrouten durch Europa gibt. Schließlich beschloss ich, von Sizilien aus zu Fuß nach Hause zu laufen. Ein guter Freund bringt mich mit dem Auto auf die Insel und der Rückweg werde ich zu Fuß antreten. Nach Sizilien soll es weiter nach Rom, Venedig, Österreich, in den Schwarzwald in Deutschland in Richtung Hannover und dann bei Arnheim über die Grenze nach Amersfoort gehen. Eine schöne Herausforderung, die rund 3000 Kilometer und ein halbes Jahr dauern wird.

 

Ich musste an die Zeit denken, in der ich mich durchkämpfen musste, und wusste sofort, dass ich mit meinem Spaziergang etwas für Menschen mit Borreliose bewirken wollte, zum Beispiel, um mehr Forschung zu betreiben. Und dann stellte sich heraus, dass die Tick Bite Disease Foundation (Stichting Tekenbeetziekten, Stiftung Zeckenbiss krankheiten) eine Klinik für Kinder mit Lyme/Borreliose aufbauen will. Und wenn man von einer Zielgruppe sprechen, die wirklich unter Borreliose leidet, dann sind es die Kinder. Mir wurde klar, dass ich mich für Kinder einsetzen möchte. Kinder, die davon träumen, draußen zu spielen, in den Wald zu gehen und die Natur zu genießen, so wie ich es früher getan habe. Aber für die Kinder, die nur davon träumen und es nicht können, hoffe ich, mit meinem Spaziergang etwas bewirken zu können.

……………….

Ich bin sehr froh, wenn ich unterwegs einen Platz zum Schlafen habe. Tipps sind willkommen!

 

Sie können (aus anderen Ländern als den Niederlanden) spenden, indem Sie Geld an IBAN NL18INGB0009589601 überweisen.

Sie können meinen Wanderung unter https://www.polarsteps.com/EddieLopentegenlyme/4376211-sicilie-nederland Schritt für Schritt verfolgen.

Ciao, mi chiamo Eddie. Qualche anni fa ho avuto il diagnosi della malattia di Lyme. Questo non era completamente inaspettato per me. Sono un forestale a Staatsbosbeheer e questa malattia è la malattia professionale numero 1 in Olanda. Ho capito che non è molto conosciuto la malattia di Lyme. I medici generali spesso non sanno cosa significa avere Lyme e/o come la malattia si sviluppa. È cioè una malattia dormiente che può avere importante conseguenze. Può influenzare i tuoi muscoli, puoi essere parzialmente paralizzato e nel peggiore dei casi puoi ottenere un arresto cardiaco.

Dopo qualche anni di problemi con la salute, sto lentamente recuperando. Mi rendo conto quanto sia importante una buona salute. Vorrei chiedere l'attenzione per questa malattia dormiente, camminando dalla Sicilia a Paesi Bassi. Un bel viaggio che lo rende ancora più bello se colleghi una buona causa. 

I fondi raccolti vanno alla Fondazione per la malattia del morso di zecca. Questa fondazione vuole creare una clinica speciale per i bambini con Lyme. Nei bambini è difficile concludere il diagnosi di Lyme e i pediatri spesso non conoscono il trattamento specifico per questa malattia. I dottori specializzati in Lyme da solito non hanno tutte le competenze di un pediatra e così un bambino con Lyme non sempre avra il trattamento giusto. Una clinica speciale sarebbe ideale.

Per raccogliere fondi per questa clinica speciale cammino di quasi 3000 km. Sono partito a 8 Ottobre 2021 da Sicilia e mi aspetto di arrivare nei Paesi Bassi nell'aprile del 2022.

Ti piace seguire mio viaggio? Puoi farlo tramite polarsteps.com/EddieLopentegenlyme 

Donare è possibile tramite un bonifico al IBAN NL18INGB0009589601. 

Tav.E. Wolfswinkel 

Anoniem aan teamlid Eddie Wolfswinkel

€ 25

10-04-2022

Anoniem aan teamlid Eddie Wolfswinkel

€ 10

10-04-2022

J. van Berkel aan teamlid Eddie Wolfswinkel

€ 5

10-04-2022

Anoniem aan teamlid Eddie Wolfswinkel

€ 10

10-04-2022

D. Drenth aan teamlid Eddie Wolfswinkel

Dank voor de fantastische en inspirerende prestatie!

€ 200

02-04-2022

H. van rossum Van Rossum aan teamlid Eddie Wolfswinkel

€ 50

30-03-2022

D. Velde aan teamlid Eddie Wolfswinkel

€ 50

28-02-2022

Anoniem aan teamlid Eddie Wolfswinkel

€ 10

25-02-2022

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
dakje met Geef-logo
€ 7.390 opgehaald Het totaalbedrag wordt elke 10 minuten bijgewerkt. Heb je zojuist gedoneerd? Dan kan het kan zo zijn dat je donatie nog niet is opgeteld bij het totaalbedrag. Geen zorgen, het komt vanzelf goed!
van € 100.000
7%
210

donaties

0

dagen te gaan

hart Doneer nu
De opbrengst van deze geefactie gaat naar het goede doel:
shield-iconshield-iconshield-iconshield-iconshield-icon

Delen

Deelnemen
×
Deelnemen aan deze geefactie
Aan wie wil je doneren?
×
Geen profielfoto
Eddie Wolfswinkel

€ 7.390 opgehaald